Schulkunstausstellung 2014 - Reise durch die Kunstgeschichte

Schon zum fünften Mal öffneten sich am 14.02.2014 die Türen, um zahlreiche Besucher zur diesjährigen Schulkunstausstellung einzulassen. Nicht nur um das musisch-ästhetische Profil der Realschule am Schillerpark zu schärfen, sondern auch um den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu bieten sich ernst genommen und gewürdigt zu fühlen, findet dieses klassenübergreifende Projekt alle zwei Jahre statt.


Entstandene Schülerarbeiten  aus Unterricht, (Begabten-) AGs , oder Künstlerworkshops  werden im Schulhaus ausgestellt, nicht nur am Tag der Vernissage gewürdigt.
Thema der Ausstellung im Jahr 2014, war die „Reise durch die Kunstgeschichte.“ Entsprechend den Epochen, von der Höhlenmalerei, über die Neuzeit   bis zu den Postmodernen Strömungen , wurden Schülerarbeiten chronologisch im Schulhaus präsentiert, Installationen und Performance-Beiträge  am Tag der Eröffnung vorgeführt.
Begrüßt wurden Interessierte von einem „Eat-Art“ Buffet: Genießer verköstigten sich unter anderem an Werken der Romantik , des Surrealismus (…), oder der Op-Art .
Im Schulhaus wurde der Besucher empfangen von einem Zeitstrahl  der als Überblick über die einzelnen Epochen diente. Der Orientierung wegen wurde jeder Epoche eine Farbe zugeteilt, die sowohl auf dem Zeitstrahl sichtbar gemacht wurde, als auch als Passepartout der Schülerarbeiten einer Kunstrichtung diente.
So wurde der Besucher mitgenommen auf eine Reise durch die Kunstgeschichte, wurden Gänge zu Museumsflügeln , Schüler am Tag der Vernissage zu Kunstexperten . Sie führen Interessierte durch die einzelnen Epochen, rezipierten gemeinsam mit den Betrachtern die unterschiedlichsten Werke  und ergänzten kunstgeschichtliches Hintergrundwissen.
Als Souvenir konnten Postkarten ausgewählter Schülerarbeiten gekauft, oder ein Memory mit Motiven der Schulkunstausstellung erworben werden.